Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Gebiete in NRW

Die NRW-Gebietsmeldungen für NATURA 2000

Das Informationssystem umfasst die Meldedokumente und Karten aller nordrhein-westfälischen Fauna, Flora, Habitat- (FFH-) und Vogelschutzgebiete (VSG): zusammen also aller NATURA 2000-Gebiete.

In NRW sind insgesamt 517 FFH-Gebiete mit einem Flächenumfang von 5,4% der Landesfläche ( ca.184.744 ha) für das Gebietsnetz NATURA 2000 benannt worden. Der Meldeprozess ist abgeschlossen.

Die vom Land NRW vorgeschlagenen FFH-Gebiete sind von der Europäischen Kommission in die abschließende Liste der „Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung“ durch die Entscheidungen der Kommission erstmalig vom 7. Dezember 2004 und im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Die Listen können über die Internetseite der Europäischen Kommission eingesehen werden.

Nach den Vorgaben der EG-Vogelschutzrichtlinie aus dem Jahr 1979 hat das Land NRW mit der unter 'Aktuelles' erläuterten Meldung des neuen Vogelschutzgebietes "Kermeter-Hetzinger Wald" 28 Vogelschutzgebiete gemeldet.

Der Schutz der Vogelschutzgebiete ist über § 48c, Abs. 5 des Landschaftsgesetzes geregelt. Ihre erstmalige Bekanntmachung erfolgte im Ministerialblatt des Landes NRW Datum zum 17.12.2004 (Amtsblatt vom 26. Januar 2005). Der Anteil der nunmehr 28 gemeldeten Vogelschutzgebiete an der Landesfläche beträgt rund 4,8% (ca. 165.006 ha).

Insgesamt umfasst das Gebietsnetz NATURA 2000 (FFH- und Vogelschutzgebiete) rund 287.054 ha (überschneidungsfrei), das sind ca. 8,4% der Landesfläche.