Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-3709-301

Gebietsname:

Harskamp

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

73 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Steinfurt

Kurzcharakterisierung:

Das Gebiet ist ein Grünland-Heide-Moor-Komplex, der als Rest einer ehemals ausgedehnten Heide-Feuchtwiesenlandschaft mit einigen Heideweihern im nördlichen Westmünsterland liegt.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Das Gebiet ist zusätzlich durch die Bestände weiterer landesweit gefährdeter Biotoptypen wie den Erlenbruchwald und Flutrasen ausgezeichnet. Zahlreiche vom Aussterben bedrohte Pflanzen- und insbesondere Nachtfalterarten wie der Heidekrautspinner, der Gürtelpuppenspanner oder die Graswurzeleule besitzen im NSG Harskamp noch bemerkenswerte Bestände.
Das NSG Harskamp besitzt einen der größten Bestände mit moortypischer Vegetation im Westmünsterland. Es ist aufgrund des Vorkommens zahlreicher FFH-Lebensraumtypen wie Übergangs- und Schwingrasenmoore und Feuchtheide mit Moorschlenken von landesweiter Bedeutung. Diese Lebensraumviefalt ist auch Grundlage des Vorkommens von landesweit gefährdeten Arten wie dem Neuntöter.

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Entwicklungsziel für das Gebiet ist die Erhaltung einer typischen Moor- und Heidelandschaft mit ihren verschiedenen Biotoptypen sowie die Entwicklung und Wiederherstellung von extensiv genutztem, magerem Feuchtgrünland. Dieser Biotopschutz soll auch die Bestände spezialisierter, an die landesweit extrem seltenen Moor- und Heidestandorte angepassten Pflanzen und Tiere sichern und fördern. Aufgrund der Flächengröße und entsprechender Vegetationsstrukturen ist das NSG Harskamp im Verbund mit dem NSG "Moore und Heiden des Westmünsterlandes" einer der wichtigsten Trittsteinbiotope in der Westfälischen Bucht.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen:

Maßnahmenkonzept (MAKO):