Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-4315-305

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

Haus Duesse

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

0 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Soest

Kurzcharakterisierung:

Das Gebäude liegt in der landwirtschaftlich genutzten Hellwegbörde. Es handelt sich um das alte Herrenhaus von "Haus Düsse" mit einer seit etwa 1970 bestehenden Wochenstube des Großen Mausohrs auf dessen ungenutzem Dachboden. Haus Düsse liegt in unmittelbarer Nähe zum FFH-Gebiet "Woeste und Eichenbuchenwald bei Ostinghausen" (DE-4315-304), das vom Großen Mausohr auch als Jagdrevier genutzt wird.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Landesweit bedeutsam als Wochenstube des Großen Mausohres,

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Aufgrund der landesweiten Bedeutung ist das vorrangige Ziel die Sicherung und ggfs. auch Optimierung der Quartiere bzw. Brutbiotope des Großen Mausohres im alten Herrenhaus von "Haus Düsse" . Entsprechende Maßnahmen sind: Der Erhalt der Einflugöffnungen, der Schutz der Quartiere vor Störungen jedweder Art und die Information, Sensibilisierung und Beratung der Gebäudeeigentümer.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: