Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-4718-371

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

Wilde Aar

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

6 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Hochsauerlandkreis

Kurzcharakterisierung:

Abschnitt der Wilden Aar von Titmaringhausen bis zur Landesgrenze zu Hessen (ca. 6,5 km Fließstrecke). Weitgehend naturnaher Mittelgebirgsbach mit überwiegend einseitigen Erlen-Eschen-Weiden-Galerien. Das Umland wird von Grünland und Laubwald geprägt.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Sehr weitgehend naturnahes Gewässer des Fließgewässertypus 'Kleiner und Großer Talauebach im Grundgebirge' mit dichten Groppenvorkommen. In Verbindung mit der hessischen Ausweisung an der Wilden Aar wird hier ein kompletter und typischer Groppen- und Bachneunaugenlebensraum umfasst.

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Erhalt u. Entwicklung der Wilden Aar samt der Groppenpopulation durch Wiederherstellung der Durchgängigkeit und Optimierung der Gewässer-(struktur)-güte.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: