Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-5016-305

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

Hoher Stein

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

1 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Siegen-Wittgenstein

Kurzcharakterisierung:

Bei dem Gebiet handelt es sich um einen nordexponierten Steilhang an der Lahn bei Bad Laasphe. Aufgrund der Exposition und felsigen Struktur haben sich auf engem Raum Übergänge von traubeneichen- und hainbuchenreichen Beständen an den trockenen Hangschultern zu Schatthang und Schluchtwaldbeständen mit der typischen Baumartenaustattung im mittleren und unteren Hangbereich entwickelt. An den Felsen sind Felsfluren ausgebildet. Im Unterhang sind Stollen, die als Fledermausquartiere dienen können, vorhanden. An der Lahn hat sich kleinflächig ein Erlen-Auenwald ausgebildet.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Schatthang- und Schluchtwälder sowie insbesondere Silikatfelsen stellen in ganz NRW und auch im Kreis Siegen-Wittgenstein seltene Lebensräume dar, die für speziell angepasste, häufig seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten Lebensräume bieten. Im Gebiet befindet sich der einzige Wuchsort von Saxifraga decipiens in Nordrhein-Westfalen.

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Für die Sicherung des Gebietes ist vornehmlich die Erhaltung der jetzigen Struktur und der Schutz vor Eingriffen (Abholzung, Erschließung) erforderlich.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: