Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-5116-307

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

Grosser Bohnstein

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

1 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Siegen-Wittgenstein

Kurzcharakterisierung:

Am Ufer der Banfe bei Fischelbach ragt ein etwa 100 m hoher Steilhang hervor, der als NSG Großer Bohnstein geschützt ist. Er wird von einem lückigen Traubeneichenwald eingenommen. Die offenen Felskuppen und Felshänge tragen primäre Heidekrautheiden sowie flechten- und moosreiche Pioniervegetation. Es wachsen hier u.a. die in Nordrhein-Westfalen sehr seltenen Felsbewohner Gewöhnliche Zwergmispel (Cotoneaster integerrimus) und Blasses Habichtskraut (Hieracium schmidtii).

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Natürliche Felsbildungen in dieser Ausdehnung stellen extreme und sehr seltene Lebensräume dar. Die an diese Bedingungen angepaßten Lebensgemeinschaften wie primäre Heiden finden daher nur an wenigen Standorten Wuchsmöglichkeiten. Insbesondere artenreiche Silikatflechtengesellschaften sind in Mitteleuropa extrem gefährdet. Der Große Bohnstein ist eines von nur 2 Gebieten mit dem Lebensraumtyp "Pioniervegetation auf Silikatfelskuppen" im Naturraum "Bergisches Land, Sauer- und Siegerland".

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Die Felsbereiche sollten der natürlichen Sukzession überlassen bleiben. Das Betreten der Felskuppen stellt eine Gefährdung der seltenen Lebensgemeinschaften dar und sollte unterbleiben.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: