Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-5214-301

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

In der Gambach

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

15 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Siegen-Wittgenstein

Kurzcharakterisierung:

Das Gebiet "In der Gambach" liegt in einem ausgedehnten Waldgebiet am Nordabfall des Westerwaldes zum Siegener Land. Es besteht aus drei am Hang liegenden Teilflächen. Die nördliche, grösste Fläche wird von einem beweideten Borstgrasrasen geprägt, der von zahlreichen Wacholdern durchsetzt ist und von mehreren Quellen und Quellrinnen durchzogen wird. Auch die südliche Teilfläche ist eine vollständig von Wald umgebene Offenlandfläche, die von Wacholder-bestandenen Borstgrasrasen dominiert wird. In der mittleren Teilfläche stockt ein Birken-Erlen-Wald, an dessen Rand ein naturnaher Bachlauf entspringt. Der Bachlauf ist fast vollständig von einem Erlen-Galeriewald gesäumt. In dem blockreichen Bachbett treten mit hoher Stetigkeit flutende Wassermoose auf.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

In den Sumpfquellen der nördlichen Teilfläche siedelt Kleinseggen-Flachmoor-Vegetation mit ausgedehnten Torfmoos-Polstern und hochwertiger Artenausstattung.
Die Wacholderheiden erweisen sich bezüglich ihrer Artenausstattung und ihrer Verzahnung mit den Quell-Lebensräumen als hoch repräsentativ für den Naturraum Siegerland. Die zusätzliche Verzahnung mit gut ausgebildeten Borstgrasrasen wertet ihre hohe Bedeutung im Naturraum noch zusätzlich auf.

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Primäres Ziel im Gebiet "In der Gambach" ist die Erhaltung und Optimierung extensiv genutzter, wacholderreicher Borstgrasrasen mit ihrer engen Verzahnung mit Sumpfquellgesellschaften. Das Gebiet stellt einen wichtigen Trittstein für Arten dieses Vegetationskomplexes im Verbund zu den ausgedehnten Borstgrasrasen der Hochfläche des Westerwaldes dar.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: