Titel:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Natura 2000-Nr. DE-5310-301

Aktueller Hinweis:
Aufgrund technischer Umstellungen gibt es zurzeit unterschiedliche Datenstände in dem Standartdatenbogen und dem Sachdatendokument. Die aktuellen Informationen sind im Standarddatenbogen enthalten!

Gebietsname:

NSG Komper Heide

Link zur Karte:

Kartenausschnitt

Fläche:

52 ha

Ort(e):

Kreis(e):

Rhein-Sieg-Kreis

Kurzcharakterisierung:

Eingebettet in ein größeres nährstoffarmes Waldareal liegt eine leicht nach Norden geneigte staufeuchte Heidefläche, die in mehreren Rinnen quellig durchsickert wird. Eine von Gehölzen freigestellte und teilweise abgeschobene Lichtung beherbergt Heidevegetation unterschiedlicher Feuchtestufen und geht randlich in Erlen- und Birkenfeuchtwald über. Aus diesem Quellgebiet fließen mehrere Bachläufe ab, die sich nach Norden zu rasch tiefer einschneiden, in siepenartige Tälchen einen Buchenwald durchqueren und sich noch im Gebiet vereinigen. Der höher gelegene Südteil des Gebietes ist von Birken-Eichenwald und Fichtenforst geprägt, der Nordwesten durchweg landwirtschaftlich genutzt.

Im Gebiet vorkommende Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Im Gebiet vorkommende Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie, die Erhaltungsziel für das FFH-Gebiet sind:

Bedeutsame Vorkommen von Vogelarten im Gebiet:

Was macht die Bedeutung des Gebietes für Natura 2000 aus?

Die große Ausdehnung der nährstoffarmen Bereiche mit Zwergstrauchheide, Birkenmoorwald und Anklängen an Heidemoor und ein reicher Bestand an Lebensraumtypischen Arten machen den Wert des Gebietes aus.

Welche Schutzmaßnahmen sind geeignet, das verbindende Netzwerk von Lebensräumen zu schaffen?

Entwicklung der zum Teil erst vor kurzem von Gehölzen freigestellten Feuchtheideflächen mit zahlreichen Heidemoorarten und der Ginster- und Calluna-Heide zu einem großen zusammenhängenden Heidekomplex.

Standarddatenbogen:

Erhaltungsziele und Erhaltungsmaßnahmen:

Kartensatz:

Der Kartensatz besteht aus einer Karte:

Kartenanlage 1 zum Standarddatenbogen: